Klang und Klima

Akustik, Belüftung und Klima sind für das menschliche Wohlbefinden in einem Raum von größter Bedeutung. Dies gilt insbesondere für öffentliche Gebäude, wie Theater, Konzerthallen, Konferenzsäle, Klassenzimmer und Vorlesungssäle, Tonstudios, Sakralbauten und Versammlungsräume. Doch auch in privaten Wohnräumen, Großraumbüros und Restaurants sind die Wohlfühl-Faktoren Klang und Klima nicht zu unterschätzen.

Raumakustik

Der akustische Eindruck eines Raumes wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, wie Direktschall (kommt sofort und direkt beim Hörer an), frühe Reflexionen (kommt innerhalb von fünfzehn Sekunden beim Hörer an) und Nachhall (kontinuierlich reflektierte Schallwellen, ähnlich wie beim Echo). Je nach dem Anteil, den diese Elemente jeweils am gesamten Schallpegel haben, ist die Akustik eines Raumes angenehm oder unangenehm. Die Raumakustik hat die Aufgabe, die verschiedenen akustischen Elemente durch die Raumgestaltung so zu beeinflussen, dass die akustischen Eigenschaften eines Raumes für seinen Bestimmungszweck optimiert sind. Dies geschieht beispielsweise durch das Schaffen zusätzlicher Reflexionsflächen für Musikveranstaltungen oder die Nutzung von schweren Vorhängen, Wand und Deckenverkleidungen zur besseren Sprachverständlichkeit.

Klima und Belüftung

Das Raumklima ist wesentlich für Wohnqualität und Behaglichkeit verantwortlich. Es wird durch Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftzug und chemische Zusammensetzung der Luft beeinflusst. Beim Lüften erfolgt ein Austausch zwischen Außenluft und Innenluft, wobei Schadstoffe aus der Innenluft abgeführt werden. Dieser Luftaustausch kann auf natürliche Weise durch Öffnungen geschehen oder künstlich durch maschinelle Lüftung und Klimaanlagen erfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.