Licht und Lampen in der Raumgestaltung

Einfallendes Tageslicht durch Fenster, Dachluken und Glaswände sowie künstliche Beleuchtung mit Lampen und Leuchtkörpern üben einen großen Einfluss auf die Grundstimmung eines Raumes aus. Sie sollten bei der Raumgestaltung daher unbedingt beachtet werden. Einfallendes Tageslicht sollte so wenig wie möglich behindert werden. Künstliches Licht wird gewöhnlich in Arbeitsbereichen, über Tischen und neben Sofas benötigt.

Für die Essecke genügt in der Regel ein heimeliges Licht, das von einer Hängelampe ausgeht. Auch Hängelampen mit mehreren Leuchtkörpern sind für Esszimmer geeignet. Wer es lieber modern mag, der kann sich für Halogen- oder LED-Deckenleuchten entscheiden. Für besondere romantische oder familiäre Zusammenkünfte sollte man auch Kerzenlicht in Erwägung ziehen.

Schreibtische und Arbeitsflächen brauchen ein helles Licht, das dem Tageslicht möglichst nahekommen soll. Bläuliche Leuchtkörper mit großer Helligkeit in Schreibtischlampen oder Scheinwerfern sind hierfür gut geeignet. Auch im Badezimmer und in der Küche sollte für ausreichend helles Licht gesorgt sein.

Lampen, bei denen gelesen werden soll, befinden sich oft in der Nähe von Sofas oder Sesseln im Wohnzimmer. Hierfür sind moderne Stehlampen mit separatem Leselicht besonders geeignet. Tischlampen eignen sich in dunklen Ecken auf Beistelltischen, Sideboards oder Kommoden, um ein gemütliches Licht zu erzeugen. Hier können die Leuchtkörper ruhig von geringer Helligkeit sein. Auch Nachttischlampen sollten nicht zu hell sein und ein behagliches gelbliches Licht ausstrahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.